Universal Studios

Da unser präferierter Wochenendtrip ja leider wetterbedingt abgeblasen wurde musste eine Alternative her: die Universal Studios in Los Angeles! Pünktlich um 8:55 Uhr standen wir zum Erstaunen von Sandra und Matthias am Bus und haben uns auf den Weg gemacht. Die beiden haben uns ja zwar nicht erwartet, aber wir sind dann zu viert durch die Gegend gelaufen.

Auf der Hinfahrt wollten wir Radio hören, was aber nicht so recht geklappt hat. Dafür gabs dann als Entschädigung Sherlock Holmes auf DVD.

Die Studios beginnt man am besten mit einer Tour durch den Park. Wenn man 20 Minuten durch die Warteschlangen gelaufen ist kann man fast direkt in einen der Tourzüge einsteigen. Über einen Bildschirm erklärt der Guide dann die einzelnen Attraktionen und quatscht einen munter über die Sets und Kulissen zu, die man passiert. Unterwegs darf man sich dann vor KingKong in 3D, dem weißen Hai und einem Erdbeben in der Ubahn fürchten. Außerdem kommt man an den Sets von Bruce Allmächtig, Kingkong, Heros, Fast and the Furios, Jurassic Parkund vielen anderen vorbei!

Nach der Tour kann man den Rest vom Park dann zu Fuß erkunden. Da gibt es Jurassic Park (Floßfahrt mit Abhang), die Mumie (Indoor Achterbahn – Suchtgefahr!), Waterworld (Wassershow mit Jetski, Motorboot, ins Becken krachendem Flugzeug und viel Feuereffekten), Special Effect Show (mit Special Effects…), die Blues Brothers und noch ein paar andere kleine Sachen.

Mittagessen ist leider hoffnungslos überteuert und nicht mal richtig warm dafür. Ein Bier dazu hätte auch nur $9,99 gekostet.. die sind echt irre. Da musste es dann die Coke für $2,99 tun.

Nach sieben Stunden im Park sind wir dann noch fix über den Citywalk zum Hard Rock Cafe gedüst – zwischen anderen Menschen hin und her Slalom rennen macht Spaß 😀 Als Belohnung gabs dann auch ein Shirt von da und ein Andenkenfoto!

Um 20:00 Uhr waren wir dann nach 1,5h Fahrt wieder zuhause in Riverside – leider haben wir die letzten fünf Minuten vom Film nicht geschafft, da müssen wir wohl noch mal nachbessern. Gerade jetzt, wo hier bei uns die beiden neuen Kinosessel stehen. Die schreien ja nur nach „benutz mich…“

Viele Grüße
Daniel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.