mehr San Francisco

Wenn es something for free gibt, dann sind wir Deutschen ja immer gut dabei…

Im Hostel haben wir uns morgens um zehn Uhr der Walking Tour mit Brendan angeschlossen (der mich bei meinem letzten Besuch an der Rezeption empfangen hat). Zweieinhalb Stunden sind wir durch Chinatown, Little Italy und zum Coit Tower gelaufen und danach mit der Straßenbahn zurück zum Hostel (mit einem kleinen Umweg über einen Mexican Grill). Danach haben wir uns, froh darüber noch ein bisschen von der Stadt gesehen zu haben, was man sonst nicht mitbekommt, (Wusstet ihr, dass die Jeans hier von Levi Strauß erfunden wurde und das die Glückskekse nicht aus China kommen, sondern 1962 von einem Japaner in San Francisco gebacken wurden?? Ich nicht!) zurück zum Hostel begeben und unser Auto geholt.

Dann haben wir „the road gehittet“ und eine kleine Rücktour von 7,5h angetreten. Als das Navi gesagt hat „300 Meilen geradeaus“ haben wir dann mal Gas gegeben 😀

Viele Grüße von der Straße
Daniel und Hanna

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.